Für Hundefutter gilt der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von 7 %, ebenso für Sessellifte. Aber Kindersitze fürs Auto und Babynahrung werden mit dem vollen Mehrwertsteuersatz von 19 % belegt – weil die Ermäßigung nur für „wirklich wichtige“ Produkte zulässig ist …

Das ist schon merkwürdig, was unsere Gesellschaft für wirklich wichtig hält!

Doch das kann sich ja ändern. Es gibt eine gemeinsame Unterschriftenaktion verschiedener Familienorganisationen, die sich für eine Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes auf Kinderprodukte einsetzt – die Unterschriftsmöglichkeit gibt es HIER:

http://www.7fuerkinder.de/home/unterschriften.html

17.000 Unterschriften gibt es schon – doch es müssten eigentlich noch viel viel mehr sein!

Advertisements