Eine tolle Improvisation über den „Kanon D-Dur“ von Johann Pachelbel (1653–1706), der z.Zt. wieder sehr angesagt ist – zum Beispiel als Festmusik zum Einzug bei kirchlichen Trauungen, aber auch als Grundlage für viele Werke der heutigen Popularmusik. (Nicht nur, aber besonders) in dieser Fassung ein echter Genuss!

Advertisements