Ein Anspiel zur Geschichte von Zachäus, familiengottesdienst-erprobt!

Vorbereitung:
– direkt vor dem Altar: kleiner Tisch, zwei Stühle
– linke Seite im Chorraum: Stehtisch als Zollstation
– linke Seite unten: Leiter als Baum

Requisiten: Kasse (mit Spielgeld) – Korb (mit Obst) – Kiste (mit Stoff) – Schubkarre (mit Pflanzen)

1. Szene Zachäus am Stehtisch, mit Kasse
Sprecher  I: In der Stadt Jericho lebt Zachäus. Er ist Zöllner.
Zachäus tritt auf, stellt sich an den Stehtisch und öffnet seine Kasse
Sprecher I: Wer nach Jericho kommt und seine Waren verkaufen will, muss bei Zachäus Zoll bezahlen.
1. Bürger(in)  mit Korb kommt von links hinten,  Zachäus stoppt ihn mit der Hand
Sprecher II: Zachäus verlangt 5 Silberstücke für einen Korb mit Obst
Zachäus kassiert
2. Bürger mit Kiste kommt, Zachäus stoppt ihn …
Sprecher II: Zachäus verlangt 10 Silberstücke für eine Kiste mit Stoffen
Zachäus kassiert – 3. Bürger kommt mit Karre
Sprecher II:     Zachäus verlangt 12 Silberstücke für eine Karre mit Pflanzen.              Zachäus verlangt mehr als er darf, doch die Menschen müssen bezahlen, sonst dürfen sie mit ihren Waren nicht auf den Markt.
Sprecher III:     Die Menschen sind ärgerlich auf Zachäus. Sie zeigen von weitem mit dem Finger auf ihn. Sie sagen: Er verlangt zu viel! Er ist ein Betrüger. Das ist nicht in Ordnung!
Bürger 1-3 stehen mit dem, Rücken zur Gemeinde und rufen:
Das ist nicht in Ordnung!

2. Szene
Sprecher I: Eines Tages kommt Jesus nach Jericho. Viele Menschen stehen am Straßenrand und warten auf Jesus

Bürger von Jericho stehen Spalier Ausschau halten nach rechts

Sprecher II: Auch Zachäus will ihn unbedingt sehen

Zachäus nähert sich der Zuschauerreihe von hinten (kommt von links)

Sprecher III: Doch die Menschen lassen ihn nicht durch. Sie sagen: „Der hat hier nichts zu suchen. Der ist nicht in Ordnung!

Bürger zeigen die Ellenbogen und rufen:
Der ist nicht in Ordnung!

Sprecher II: Da klettert Zachäus auf einen Baum. Jetzt kann er sehen, wie Jesus kommt.

Sprecher I: Jesus kommt. Er sieht Zachäus und geht auf ihn zu.
Er sagt zu ihm: Komm schnell herunter! Ich will heute Gast sein bei dir zuhause!

Sprecher II: Da klettert Zachäus schnell vom Baum herunter und geht mit Jesus in sein Haus.

Sprecher III: Die Menschen schütteln den Kopf.. Das finden sie nicht in Ordnung!

Bürger: Nicht in Ordnung!

Szene 3 Jesus und Zachäus am Tisch

Sprecher I: Jesus und Zachäus essen miteinander. Sie reden miteinander. Zachäus weiß, dass er vieles falsch gemacht hat. Aber er spürt auch, dass Jesus ihn trotzdem liebt.

Sprecher II: Zachäus holt seine Kasse und öffnet sie. Er sagt zu Jesus: Ich habe viele Menschen betrogen. Aber ich gebe es ihnen vierfach zurück. Und die Hälfte von meinem Geld gebe ich den Armen. Ich will nicht mehr betrügen. Ich will jetzt Gutes tun und anderen helfen.

Zachäus geht zu den Bürgern und drückt ihnen Geld in die Hand

Sprecher III: Jesus sagt zu Zachäus: Heute ist ein Glückstag für dich. Gott freut sich über dich. Jeder darf zu Gott kommen und neu anfangen.

Zachäus kommt zu Jesus zurück. Jesus legt ihm die Hand auf die Schulter
Sprecher II: Zachäus freut sich. Er sagt: Jetzt ist mein Leben in Ordnung. Ich bin Gottes Kind.

Jesus und Zachäus zur Gemeinde gewandt / Arme auf den Schultern:
 In Ordnung!

Advertisements