Humor


Gefunden auf https://www.kirche-und-leben.de/artikel/udo-lindenberg-zeigt-zehn-gebote-beim-katholikentag/:

Vom 7. bis 21. Mai in Münster: Udo Lindenberg zeigt „Zehn Gebote“ beim Katholikentag

Udo Lindenbergs "Zehn Gebote" Foto: Patrick Kleibold (Bonifatiuswerk)

Mit seiner „Likörell-Technik“, bei der er die Bilder mit alkoholischen Getränken färbt, malte Panikrocker Udo Lindenberg 14 Bilder. „Udos 10 Gebote“ wurden unter anderem bereits in der Paderborner Gaukirche während des Liborifestes 2017 ausgestellt. (Foto: Patrick Kleibold, Bonifatiuswerk) …
Interessierte können die Ausstellung vom 7. bis 21. Mai von 10 bis 18 Uhr in der Liebfrauen-Überwasserkirche in Münster besichtigen. Beim Katholikentag kann sie am Donnerstag von 13 bis 22 Uhr, am Freitag und Samstag von 8.30 bis 22 Uhr und am Sonntag von 13 bis 21 Uhr angeschaut werden. Der Erlös kommt gemeinnützigen Vereinen und einer Bildungseinrichtung zugute.
Advertisements

… ist natürlich:

Wann gibt es in diesem Jahr Loriots „Weihnachten bei Hoppenstedts“ im Fernsehen?

Hier ist die Antwort:

Sonntag, 24. Dezember 2017, 15:45 bis 16:10 Uhr in der ARD

Sonntag, 24. Dezember 2017, 18:05 bis 18:30 Uhr im NDR

Sonntag, 24. Dezember 2017, 23:00 bis 23:25 im NDR

Sonntag, 24. Dezember 2017, 23:15 bis 23:40 im WDR

Sonntag, 24. Dezember 2017, 23:45 bis 00:10 im SWR

Montag, 25. Dezember 2017, 23:25 bis 23:50 im rbb.

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 05:05 bis 05:30 in der ARD

Oder hier natürlich:

Und wer eine Weihnachtsandacht lesen möchte zum Thema „Weihnachten bei Hoppenstedts und Weihnachten bei Paulus“ – der ist HIER goldrichtig!

Unglaublich: Es liegt schon 110 Jahre zurück, dass Astrid Lindgren geboren wurde – aber wenn Kinder heute ihre Geschichten lesen (das tun sie!), dann sind die genauso frisch wie immer. Bei  mir steht „Astrid“ jedenfalls im persönlichen „Heiligenkalender“ …

File:Astrid Lindgren Grabstein.jpg

„Nimm dich beim Predigen nicht so wichtig! Es war ein Hahn, der Petrus zur Buße brachte – und der Hahn landete mal irgendwann im Suppentopf … “ (Jürgen Werth, HIER gefunden)

gerade aufgespießt: „Wer sich selbst in der Mitte wähnt, ist oft provinzieller als das, was er für den Rand hält.“

Eine Viertelstunde Zeit sollte man für eine wirklich humorvoll erzählte biblische Geschichte schon ahben – dann kann man sich hier die „Ballade von Bileam und seiner sprechenden Eselin“ anhören. Empfehlenswert vor allem, wenn man das Buch „Der ganze Fisch war voll Gesang“ von Klaus Peter Hertzsch NICHT im Bücherschrank hat (wenn ich nur zwei Bücher zum AT besitzen dürfte wären es Westermanns Theologie des Alten Testaments und dieses).

 

 

Guckst Du HIER …

Nächste Seite »