„Wir können die liturgische Tradition nicht über Bord werfen. Sie ist das Boot.“

(Wolfgang M. Richter; Theologe, Gospelmusiker und Liturgiker kürzlich auf einer Tagung im von mir sehr geschätzten Michaeliskloster)

Werbeanzeigen

… wird nach einer alten Sitte jeden Sonntag im Fürbittgebet besonders für diejenigen gebetet, die in diesem Jahr konfirmiert werden. Heute ist Septuagesimä und wir werden das heute im Gottesdienst tun. Da diese Tradition kaum noch jemand kennt und da die Jugendlichen von heute nichts nötiger haben als dass wir für sie beten, möchte ich das zur Nachahmung empfehlen – nicht nur für die Gottesdienste in der Gemeinde, sondern auch für das persönliche Gebet.

Einen gesegneten Sonntag!

Ich bin gespannt, wann die Gemeinden in diesem Jahr Erntedankfest feiern.

In der evangelischen Kirche – die im Kirchenjahr inzwischen immer etwas traditioneller ist als die katholische – gilt noch der Grundsatz, dass das Erntedankfest am Sonntag nach Michaelis gefeiert wird. Der Michaelistag – genauer: „Tag des Erzengels Michael und aller Engel“ – ist der 29. September. Also fällt das Erntedankfest in diesem Jahr – wie schon 2007 – auf den 30. September. Leider haben in diesem Jahr (auf Grund einer wohl etwas unausgereiften Diskussion in irgeneinem Liturgiegremium) ausgerechnet die meisten kirchlichen Kalender das Erntedankfest auf den 7. Oktober terminiert, während viele „weltliche“  Kalender sich der kirchlichen Tradition besser erinnern konnten und den 30.9. vermerken.

Wir haben uns im Kirchenvorstand für die Tradition und damit für den 30.9. entschieden; aber in manchen Nachbargemeinden ist es anscheinend anders. Ich bin gespannt, wie es sich ingesamt entwickelt.

Ach ja: die innerkirchliche Begründung für den Termin-Schwenk ist übrigens ein bisschen schräg: Angeblich sollen die Gemeinden am 30.9. das Michaelisfest, das eigentlich am Samstag zu feiern wäre, nachholen und an diesem Tag also die Engel feiern und dann wäre ja der „Sonntag nach Michaelis“ der 7. Oktober. Darauf bin ich besonders gespannt, ob tatsächlich überall dort, wo man das Erntedankfest auf den 7.10. verschiebt, wirklich eine Woche vorher Michaelis begangen wird …